Sprint Review

Das Sprint Review Meeting findet am Ende des Sprints statt. Jeder Entwickler präsentiert dem Product-Owner am Ende des Sprints seine Ergebnisse anhand eines lauffähigen Produkt-Inkrements. Der Product-Owner bewertet, ob er die entwickelten Features abnehmen möchte, später noch testen möchte, oder ob noch Dinge offen sind die der Entwickler falsch verstanden hat, oder unvollständig sind. Der Product-Owner schließt bei der Abnahme dann die Product-Backlog Items (=PBIs). Im Idealfall gibt es bei größeren Projekten einen Staging-Mechanismus, bei dem Tests und Abnahmen auf einer eigenen QA-Stage stattfinden, die Entwicklung und die Produktion aber eigene Stages sind. So kann der Product-Owner immer das aktuelle Produkt-Inkrement testen und dementsprechend Feedback geben. Bei Sprint Reviews geht es also hauptsächlich um das Produkt, das neue Produktinkrement und die Qualität der Software. Im Gegensatz zum Wasserfall-Vorgehensmodell wird also bei Scrum versucht möglichst schnell Feedback vom Kunden, genauer gesagt vom Product-Owner, einzuholen und dieses wieder ins Produkt zurückfließen zu lassen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: