Design-Thinking, agile Entwicklung, Lean-Startup, Chang-Management, Growth-Hacking – Die 5 wichtigsten Methoden für die Digitalisierung

Digitalisierung oder noch genauer die digitale Transformation ist eine große Herausforderung für etablierte Mittelstands- und Industrieunternehmen. Meist sind Digitalisierungsprojekte sehr komplexe, interdisziplinäre und die Fachabteilung übergreifende Change-Projekte, mit drastischen Änderungen von neuen Geschäftsmodellen oder Entstehung neuer Geschäftsmodelle bis hin zur Bildung von „internen Startups“. Bei diesen Herausforderungen, Veränderungen und großen Auswirkungen ist es nicht verwunderlich,... Weiterlesen →

Change Management in der Digitalisierung

Heutzutage gibt es kaum ein Unternehmen, welches sich nicht Gedanken über die Digitalisierung macht. Viele vor allem mittlere und größere Unternehmen haben bereits ihre Digitalisierungsstrategie entschlossen und sind bereits bei der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten. Einige Unternehmen haben bereits einige Digitalisierungsprojekte abgeschlossen und befinden sich mitten in der digitalen Transformation. Digitalisierungsprojekte und die digitale Transformation läuten... Weiterlesen →

Growth Hacking in der digitalen Transformation

Oft stellt sich bei der digitalen Transformation die Frage nach der Finanzierbarkeit der neuen Geschäftsmodelle. Traditionelle Unternehmen die neue digitale Geschäftsmodelle einführen haben wenig bis keine Erfahrung im Vertrieb und Marketing von digitalen Produkten und Dienstleistungen. Dies kann zu einem großen Problem heranwachsen. Neben einen Change in der Organisation des Unternehmens ist auch eine andere... Weiterlesen →

Lean Startup und die digitale Transformation in Industrie 4.0 und Konzernen

Dieser Artikel wurde inspiriert vom Buch THE LEAN STARTUP von Eric Ries. Eine extrem erfolgreiche Methode der Startup-Welt wird mehr und mehr in großen Konzernen eingesetzt, um neue revolutionäre Digitalisierungsideen umzusetzen und damit die digitale Transformation einzuleiten. Der Begriff Lean Startup wurde ursprünglich von Eric Ries in seinem Buch THE LEAN STARTUP etabliert. Eric Ries... Weiterlesen →

Design-Thinking

Design-Thinking wird dazu verwendet revolutionäre neue Ideen zu entwickeln und schwierige Probleme zu lösen. Dabei stellt Design-Thinking den Anwender (User) in den Mittelpunkt. Probleme werden versucht aus Anwendersicht zu sehen und zu verstehen und dabei kreative Lösungsansätze zu finden. Design-Thinking wählt dabei einen Ansatz der auf drei gleichwertigen Grundprinzipien Team, Raum, und Prozess besteht. Dabei... Weiterlesen →

Die Psychologie hinter der Effizienz und Effektivität von Scrum

Was haben Scrum und der Spiegel-Bestseller aus der Kategorie Sachbücher aus 2017 gemeinsam? Auf dem ersten Blick wenig. Beim näherer Betrachtung lassen sich aber dieselben psychologischen Muster die im Buch zu finden sind, auch bei Scrum identifizieren. Dieser Artikel wurde inspiriert durch den Spiegel-Bestseller „Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben“ von Timothy Ferriss... Weiterlesen →

Product-Owner müssen gut „Nein sagen“ können und klare Aussagen treffen.

Klare Aussagen treffen und „Nein-Sagen“ können das sind zwei Hauptanforderungen die ein gute Product-Owner können sollte. Leider passiert in der Praxis oft das Gegenteil und Product-Owner lassen sich von der Innovationskraft des Teams mitreißen, von Stakeholder steuern und planen Feature nach Feature oder verschleiern oder verschweigen Projektfortschritte oder planen diese nicht richtig. Doch warum ist... Weiterlesen →

Outputorientierte vs. outcomeorientierte Scrum-Teams

Immer wieder stößt man in der Praxis auf Scrum Teams die Projekte scheinbar perfekt umsetzen, und dennoch scheinen ihre entwickelten Produkte scheinbar doch nicht vom Markt angenommen zu werden. Man hört dann Aussagen wie: Der Markt ist noch nicht reif... Oder das Produkt ist noch in einer Early-Stage... Das mag schon sein, aber es kann... Weiterlesen →

Der richtige Umgang mit Risiken bei Scrum

Bei klassischen Projektumsetzungen beispielsweise mittels Wasserfallmodell gibt es einen Projektleiter. Dieser hat unter anderem die Aufgabe, Ressourcen zu planen und Risiken zu mangen. Welche Risiken in welcher Form und mit welcher Priorität behandelt werden, entscheidet beim Wasserfallmodell klassischerweise der Projektleiter. Ein System, welches fehleranfällig und sehr stark von einer Person abhängig ist - dem Projektleiter.... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑