Das Manifest zur digitalen Transformation

Schaffung von Mehrwert durch neue digitale Produkte statt Digitalisierung alter Produkte Neue digitale Geschäftsmodelle statt alte digitalisierte und automatisierte Geschäftsprozesse User- und kundenzentrierte digitale Transformation statt unternehmenszentrierter Digitalisierung flache dynamische Organisation in Teams über stark hierarchische Aufbauorganisation agiles erarbeiten statt plangetriebenes abarbeiten ausprobieren über planen Selbstorganisiertes Arbeiten nach Zielen statt engmaschig geführten und reportingreichen delegieren... Weiterlesen →

Planning Poker

In agilen Umsetzungsmethoden schätzen Teams anders als in konventionellen Methoden, denn es geht hier, neben dem Ziel eine möglichst gute Schätzung zu machen, auch darum einen Konsens im Team herzustellen. Eine der beliebtesten Methoden um dies zu erreichen ist der Planning-Poker. Dieser Artikel beschreib Was Planning-Poker ist Wofür Planning-Poker eingesetzt wird Welche Wissenschaftlichen Gedanken hinter... Weiterlesen →

Agiles Schätzen und agile Schätzmethoden

von David Theil Menschen sind schlecht, wenn es um absolute Schätzungen geht. Wie viele Kilogramm hat eine Ananas? Wie viele Kilometer sind es zwischen Berlin und Wien? Wie lange dauert es ein Haus zu bauen? Wie viele Milliarden Dollar Gewinn macht Apple? Wenn es aber um relative Schätzungen geht sind wir Menschen schon besser. Was... Weiterlesen →

Agile Teams – Erkenntnisse aus der Wissenschaft

Agile Methoden in der Teamarbeit sind seit der Jahrestausendwende die Best-Practice in der Softwareentwicklung und sind schon länger dabei in andere (IT-ferne) Bereiche von Unternehmen vorzudringen. Dabei beschäftigen sich zahlreiche Studien mit der Etablierung von Agilität oder agilen Methoden in Teams. Doch was denkt die Wissenschaft konkret von agilen Teams? Sind diese wirklich die Best-Practice?... Weiterlesen →

Einführung in das agile Projektmanagement – Was ist agiles Projektmanagement?

Komplexität Innerhalb der letzten Jahrzehnte hat die Komplexität in der Wirtschaftswelt stark zugenommen.  Die Globalisierung, die Digitalisierung, und die gestiegenen Bedürfnisse aller Verbraucher, aber besonders der jungen Generationen (Generation Y und Generation Z/Digital Natives) verlangen vielen Unternehmen drastische Änderungen ab. Viele Unternehmen sind dazu gezwungen ihre klassischen Geschäftsmodelle zu wandeln, eine digitale Transformation zu vollziehen... Weiterlesen →

Die Psychologie hinter der Effizienz und Effektivität von Scrum

Was haben Scrum und der Spiegel-Bestseller aus der Kategorie Sachbücher aus 2017 gemeinsam? Auf dem ersten Blick wenig. Beim näherer Betrachtung lassen sich aber dieselben psychologischen Muster die im Buch zu finden sind, auch bei Scrum identifizieren. Dieser Artikel wurde inspiriert durch den Spiegel-Bestseller „Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben“ von Timothy Ferriss... Weiterlesen →

Product-Owner müssen gut „Nein sagen“ können und klare Aussagen treffen.

Klare Aussagen treffen und „Nein-Sagen“ können das sind zwei Hauptanforderungen die ein gute Product-Owner können sollte. Leider passiert in der Praxis oft das Gegenteil und Product-Owner lassen sich von der Innovationskraft des Teams mitreißen, von Stakeholder steuern und planen Feature nach Feature oder verschleiern oder verschweigen Projektfortschritte oder planen diese nicht richtig. Doch warum ist... Weiterlesen →

Outputorientierte vs. outcomeorientierte Scrum-Teams

Immer wieder stößt man in der Praxis auf Scrum Teams die Projekte scheinbar perfekt umsetzen, und dennoch scheinen ihre entwickelten Produkte doch nicht vom Markt angenommen zu werden. Man hört dann Aussagen wie: Der Markt ist noch nicht reif... Oder das Produkt ist noch in einer Early-Stage... Das mag schon sein, aber es kann aber... Weiterlesen →

Der richtige Umgang mit Risiken bei Scrum

Bei klassischen Projektumsetzungen beispielsweise mittels Wasserfallmodell gibt es einen Projektleiter. Dieser hat unter anderem die Aufgabe, Ressourcen zu planen und Risiken zu mangen. Welche Risiken in welcher Form und mit welcher Priorität behandelt werden, entscheidet beim Wasserfallmodell klassischerweise der Projektleiter. Ein System, welches fehleranfällig und sehr stark von einer Person abhängig ist - dem Projektleiter.... Weiterlesen →

Scrum – Auf diese Dinge sollten Sie als Product-Owner bei der Priorisierung achten.

Zusammenspiel zwischen den Rollen - ein Optimierungsproblem Scrum ist simpel. Es besteht aus drei Rollen Scrum-Master, Product-Owner und dem Team. So simpel wie Scrum aber ist so kompliziert ist es auch Ideale Ergebnisse zu erhalten. Das Zusammenspiel der drei Rollen ist ein Optimierungsproblem welches immer wieder Kompromisse und Entscheidungen benötigt welche Ziele als nächstes fokussiert... Weiterlesen →

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑