Was ist guter Source-Code

Es ist nicht immer leicht guten Code zu schreiben, Jason Gorman meinte einst: „Writing code a computer can understand is science. Writing code other programmers can understand is an art.“ Jason Gorman ist Founder von Codemanship einem Consulting-Unternehmen mit dem er versucht anderen das beizubringen was er in den letzten ca. 40 Jahren gelernt hat, damit andere Developer nicht die selben Fehler machen.

„Guter Code ist eine geringe Anzahl an WTF/min“ hat ein Kollege mal zu mir gesagt. Hahaha dass stimmt wohl und ist eine unkonventionelle Art guten Code zu beschreiben. Gut ist ein geschmacksfaktor und über Geschmack lässt sich wohl streiten. Meine Definion von guten Code umfasst vier Regeln des simplen Designs.

  1. Der Code ist simple und klein gehalten und umfasst so wenig Elemente wie möglich
  2. Es gibt keine Code-Verdopplungen
  3. Der Code verrät uns auf einfache Art und Weise was in ihm steckt, also seine Intention.
  4. Und (last but not least) Der Code hat Unittests und Integration Tests und alle Tests laufen grün durch.

Wenn diese Dinge erfüllt sind ist der Code schon mal nicht verkehrt. Zusätzlich sollten natürlich auch Clean-Code-Principles eingehalten und Code-Smells vermeiden werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: