Der Lean-Productmanagement-Zyklus – Überblick

WICHIG: Bevor Sie diesen Artikel lesen, sollten Sie sich einen Überlbick über die Product-Market-Fit Pyramide machen.

Der Lean-Productmanagement-Zyklus – Überblick

(nach Dan Olsen)

Die Product-Market-Fit Pyramide kann wie eine wirkliche Pyramide verstanden werden. Nur wenn die Zielkunden bekannt sind, können deren Kundenbedürfnisse analysiert und dokumentiert werden, nur wenn die Kundenbedürfnisse und somit auch die Marktnische bekannt sind kann das Wertangebot geplant und das Produkt umgesetzt werden, usw.

Wie bei einer echten Pyramide bauen die darüber liegenden Schichten auf den darunterliegenden auf. Um ein gutes Produkt zu gestalten müssen also diverse Entscheidungen und Planungen aufgrund von vorher gemachten Analysen und Annahmen gemacht werden. Daher ist die Entwicklung eines digitalen Produkts oder einer digitalen Dienstleistung auf eher mit der Erforschung einer Kundengruppe und deren Bedürfnisse und somit auch mit der Forschung an einem Produkt welches diese Bedürfnisse erfüllt gleichzusetzen. Diese Argument spricht also ganz klar dafür, dass die Entwicklung eines digitalen Produkts und das Produktmanagement nicht linear und sequenziell ablaufen kann, sondern vielmehr agil und dynamisch ist und beispielsweise durch Experimentieren unterstützt werden muss.

Aufbau Product-Market-Fit-Pyramide DC

Abb. Product-Market-Fit Pyramide nach Dan Olsen

Aufgrund der Annahmen die gemacht werden und potenziellen Fehlern in den Analysen die gemacht wurden, kann es sein, dass sich diese Fehler in das Wertangebot, das Feature-Set und die User-Experience des Produkts hineinziehen und das Produkt dadurch nicht jene Bedürfnisse der Kunden oder Zielgruppen anspricht. Somit kann das Produkt nicht seinen Absatzmarkt findet und ist nicht erfolgreich und wirtschaftlich. Aus diesem Grund müssen Annahmen die im Produktmanagement gemacht werden und Daten auf denen Entscheidungen des Produktmanagements beruhen immer durch Experimente verifiziert werden. Nur dann gelingt es auch die wahren Bedürfnisse der Kunden zu adressieren und sehr gute digitale Produkte zu erzeugen.

Product-Market-Ft-Pyramide Schritte Schritte

Abb. Product-Market-Fit Zyklkus nach Dan Olsen

Um lean Produktmanagement durchzuführen müssen also für jede Stufe der Pyramide Informationen gesammelt und Annahmen getroffen werden und diese durch Tests mit den Kunden verifiziert werden. Die folgenden sechs Schritte sollten also durchgeführt werden1:

  1. Zielkunden definieren und finden
  2. Verstehen der Kundenbedürfnisse
  3. Wertangebot definieren
  4. Setzen des Feature-Sets für das Minimal Viable Product
  5. Erstellen der Experimente/des Minimal Viable Products
  6. Testen der Experimente/des Minimal Viable Products mit dem Kunden

Da diese Annahmen oft nicht hundertprozentig richtig sind und teilweise nicht komplett sind wird der Lean-Productmanagement – Prozess nicht beim ersten Durchlauf gleich in der Fertigstellung eines perfekten Produkts resultieren. Lean-Productmanagement ist mehr ein iterativ inkrementeller Prozess bei dem Annahmen und Hypothesen aufgestellt werden, Experimente und Prototypen gemacht werden und Artefakte erzeugt werden die dann wiederum zum Lernen verwendet werden und verbessert werden bis das perfekte Produkt mit den besten Product-Market-Fit heraus kommt.


Navigation

Product-Market-Fit Definition

Überblick – Lean Productmanagement

  1. Zielkunden definieren und finden
  2. Verstehen der Kundenbedürfnisse
  3. Wertangebot definieren
  4. Setzen des Feature-Sets für das Minimal Viable Product
  5. Erstellen der Experimente/des Minimal Viable Products
  6. Testen der Experimente/des Minimal Viable Products mit dem Kunden

Quellen:

1The lean Product-Playbook von Dan Olsen Mai 2015 Seite 9

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: